header image
MENUMENU
 

Kunsttherapie

 

Was ist Kunsttherapie:

Die Kunsttherapie ist eine tiefenpsychologisch fundierte Therapiemethode, die das Potenzial der bildenden Kunst nutzt, um psychische Konflikte zu bearbeiten. Der künstlerische Ausdruck fügt der therapeutischen Beziehung zwischen Patient und Therapeut ein Drittes hinzu: die Gestaltung.

Bild: Kunsttherapie

Dieses Dritte ermöglicht konkretes Handeln und Erleben und dadurch eine besondere Art der Erkenntnis und Reflexion. Die therapeutische Beziehung hilft, diese Erfahrung bewusst wahrzunehmen, zu ordnen und zu verstehen.

Ähnlich der Sprache versteht die Kunst, mit Formen, Farben, Linien, Richtungen und Anordnungen unser Inneres mitzuteilen. Durch den Ausdruck des Inneren mithilfe der Kunst schaffen wir eine Distanz zwischen dem Selbst und der Gestaltung. Diese Distanz verhilft uns zu einem Perspektivenwechsel und wir haben die Möglichkeit uns, unser Leben und damit auch unsere Probleme aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Die Rolle des Therapeuten besteht darin, diesen Prozess, der Bilder anstelle für Worte sucht, zu führen und zu begleiten.

Unsere Kunsttherapeuten arbeiten im psychisch-funktionellen Bereich, bei Kindern und Erwachsenen und leiten sie auch gern bei Hirnleistungstraining an.

Neben dem Malen bieten wir Therapiematerialien wie Speckstein, Ton, Holz, Perlenstickerei, Stricken, Häkeln, Peddigrohr oder auch Seidenmalerei an und freuen uns besonders auf IHRE Vorschläge.